Pinterest • The world’s catalogue of ideas

Explore these ideas and much more!

STICHTAG 2015 - Dolchkampf Seminar in Bielefeld

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf der Fechtkunst des 14.-15. Jahrhunderts mit dem Dolch. Mit dem mittelalterlichen Scheibendolch wurde kaum oder nur sehr selten geschnitten. Vielmehr wurde mit der Dolch gestochen und gerungen, daher steht unsere Seminartag in Zeichen des Stiches und wird somit als “STICHTAG” bezeichnet.

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf der Fechtkunst des 14.-15. Jahrhunderts mit dem Langen Schwert. Unsere Seminar beim Langen Schwert basiert auf der Fechttradition Lichtenauers, welche Ihren Ursprung im 14. Jahrhundert hat und in den Schriften seiner Nachfolger wie Sigmund Schining ein Ringeck, Peter von Danzig, Hans Talhoffer und anderer überliefert ist.

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf der Fechtkunst des 14.-15. Jahrhunderts mit Stangenwaffen, wie z.B. ein Speer, Hellebarde oder Spieß. Unsere Seminar basiert auf der Fechttradition Lichtenauers, welche Ihren Ursprung im 14. Jahrhundert hat und in den Schriften seiner Nachfolger wie Andre Paurñfeyndt und Peter Falkner überliefert ist.

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf der Fechtkunst des 14.-15. Jahrhunderts mit dem Langen Messer. Unsere Seminar beim Langen Messer basiert auf der Fechttradition Lichtenauers, welche Ihren Ursprung im 14. Jahrhundert hat und in den Schriften seiner Nachfolger wie Johannes Lecküchner und Speyer überliefert ist.

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf der Fechtkunst mit dem Zweihänder auch Bidenhänder oder Montante bezeichnete große Schwerter. Unser Seminar basiert auf der iberische Fechttradition und Verbindet Grundprinzipien und Stücke von Diogo Gomes de Figueyredo, Luis Dias de Viedma und Domingo Luis Godinho.

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf der Freikampf mit einige in Fechttradition Lichtenauers verwendete Waffengattungen. Unsere Seminar besteht aus Übungen und Fechtprinzipien die in eine freie Kampf Anwendung finden, sowie aus freie, freundschaftlichen Kämpfen nach der sog. HALAG-Regeln in den keine Gewinner, sondern überlebende gibt.

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf eine sehr speziellen Sonderthema: Bekämpfung von Untoten in Falle eines Invasions mit unterschiedliche Waffengattungen aus der Fechttradition Lichtenauers. Dabei werden unterschiedliche Themenkomplexe behandelt. Im ernst? Ja!

Der Schwerpunkt diese Seminar liegt auf der Ringkunst des 14.-15. Jahrhunderts, also auf das unbewaffnete Nahkampsystem der damaligen Kampfkunst. Unser Seminar beim Ringen basiert auf der Fechttradition Lichtenauers, welche Ihren Ursprung im 14. Jahrhundert hat und in den Schriften seiner Nachfolger wie Fabian von Auerswald und Ott Jud überliefert ist.

Wir bieten für Interessierte ein spezielles Einsteigerkurs an, in dem die notwendigen Kenntnisse zur Teilnahme an unserem Training vermittelt werden. Es wird in Kleingruppen und sehr intensiv unterrichtet und Ihr lernt unsere Grundlagen mit dem langen Schwert und Dolch kennen. Teilnahme nur nach verbindlicher Voranmeldung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.